März 2010 | Pressekonferenz Baselworld 2010

Milus lässt die Zeit erklingen und die Entdeckung von neuen Sternen am Milus Firmament.
Baselworld 2010 – Am 19. März folgten Medienvertreter aus der ganzen Welt der Einladung zur Milus-Pressekonferenz und nahmen an der Präsentation eines aussergewöhnlichen Meilensteins teil: der TIRION Répétition Minutes TriRetrograde. Auf die Live-Demonstration dieses Meisterwerks in einem „ganz persönlichen“ Rahmen durch den Uhrmacher selbst, folgte die Vorstellung weiterer Neuheiten der Kollektion.

März 2010 | Baselworld 2010

MILUS Highly Personal auf der BaselWorld
18. – 25. März, Halle 1.0 – Stand B29
Besuchen Sie Milus und erfahren Sie die klangvolle Umsetzung der Zeit. Entdecken Sie weitere neue Sterne im Milus-Universum.
Wir freuen uns, einige besondere Augenblicke mit Ihnen zu teilen und Sie an unserem Messestand begrüssen zu dürfen.
MILUS – HIGHLY PERSONAL – BASELWORLD 2010
18. – 25. März, Halle 1.0 – Stand B29

Februar 2010 | Produktneuheit: Entdecken Sie den neuen Star des Milus-Universums

Die TIRION Répétition Minutes TriRetrograde – ein aussergewöhnlicher Meilenstein in der Unternehmensgeschichte von Milus.
Bereits seit dem Jahr 1919 steht Milus für herausragende Schweizer Uhrmacherkunst in Verbindung mit mechanischer Raffinesse, Exklusivität und dem glanzvollen Zusammenspiel einer einzigartigen Formensprache und den edelsten Materialien. Die Philosophie von Milus basiert auf der Verbindung von Bewegung und Veränderlichkeit in ihren hervorragenden Uhren und Schmuckstücken. Getreu diesem Grundsatz präsentiert Milus auf der diesjährigen Baselworld die erlesene Neuheit TIRION Répétition Minutes TriRetrograde, die auf 50 Editionen limitiert ist. Durch die Kombination von Minutenrepetition und TriRetrograde-Funktion unterstreicht Milus einerseits seine uhrmacherische Kompetenz, andererseits aber auch die hohe Kunst, eine Uhr mit einer ästhetischen und dauerhaften Formensprache innerhalb des eigenen Unternehmens zu entwickeln.

Januar 2010 | Neue Kampagne: MILUS startet neue Kampagne

Milus, ein Unternehmen, das für seine ausgezeichnete Handwerkskunst in der Anfertigung hervorragender Uhren hohe Anerkennung geniesst, lancierte eine neue Kampagne.

Das von Milus signierte TriRetrograde-Uhrwerk in Verbindung mit einzigartigen Designs hat die Marke innerhalb kurzer Zeit zu einer Positione in den vorderen Rängen der Uhrenindustrie verholfen. Die triRetrograde Funktion ist in ihrer Konzeption ein faszinierender Mechanismus: anstelle eines herkömmlichen Sekundenzeigers, der 60 Sekunden zählt, verfügt er über drei Sektoren zu je 20 Sekunden und die drei Sekundenzeiger arbeiten unermüdlich im „fliegenden Wechsel“.
Beginnend bei 6 Uhr schwingt der erste Sekundenzeiger nach Ablauf von 20 Sekunden blitzschnell nach rechts auf seine Ausgangsposition zurück. Im Uhrzeigersinn nimmt der nächste Sekundenzeiger bei 10 Uhr, anschließend der bei 2 Uhr seine Reise auf. Dieser Wechsel wiederholt sich unentwegt und erweckt im Gesamten den Eindruck eines magischen Tanzes der aussergewöhnlich geformten Sekundenzeiger.

Die globale Kommunikation von Milus ist eine einheitliche, „ganz persönliche“ Botschaft an ihre Kunden. Die neue Kampagne schafft eine starke visuelle und emotionale Verbindung zu den Milus-Uhren.

Juni 2009 | Milus erhält die Auszeichnung “Best of Timepieces”

Juni 2009 - Die Milus Tirion TriRetrograde Seconds Skeleton 1919 Limitierte Edition wurde am 30. Mai 2009 mit dem ersten Preis in der Kategorie “Best of Timepieces” an der Couture Design Awards ausgezeichnet.
Die Couture Design Awards hat sich als wahre Institution etabliert. Seit mehr als 11 Jahren verleiht diese Veranstaltung die begehrtesten und hochkarätigsten Prämierungen für Marken und unabhängige Designer. Frühere Preisträger sind prestigeträchtige Namen in der Uhren- und Schmuckindustrie und bekannt für ihre Trendsetzenden Innovationen. Die 2009 prämierten Meisterstücke an Uhren und Schmuckmodellen verkörpern herausragendes Design und kunstvolles Handwerk und sind repräsentativ für einzigartiges Talent und brillante Kreativität.